AdobeStock_70254493.jpeg
AdobeStock_70254493.jpeg

Feldmaus

Die Feldmaus besitzt einen feinen Kopf und lang gestreckten Körper mit kleinen Füßen. Durch den auffallend kürzeren Schwanz, den etwas plumperen Körper und die kleineren Ohren unterscheiden sie sich von der Hausmaus. Feldmäuse sind ohne Schwanz 8,5 bis 12 cm lang, wobei die Männchen größer und schwerer als die Weibchen sind. Die Augen und Ohren sind bei der Feldmaus im Vergleich zur Hausmaus sehr viel kleiner. Der Schwanz ist einfarbig und sehr kurz. Die Hausmaus dagegen besitzt einen etwa körperlangen, relativ dicken Schwanz.

Feldmäuse machen nicht nur Lebensmittel durch Verschmutzung mit Kot und Urin ungenießbar, sie schädigen auch Gebrauchs- und Einrichtungsgegenstände durch ihre Nagetätigkeit. So können durch benagen der Isolierung an elektrischen Leitungen Kurzschlüsse und Brände entstehen. Auch Materialien wie Stoffe oder Papier können stark beschädigt werden, wenn die Maus Material zum Auspolstern ihres Nests benötigt.

Quelle: www.schaedlingskunde.de